"Ein Stück gemeinsames Leben.“

 

Ursprung Frankfurt

Schülerinnen und Schüler aus den InteA (ehemals EIBE)-Klassen bekommen seit dem Schuljahr 2013/14 die Möglichkeit, beim Projekt URSPRUNG Frankfurt gUG verschiedene handwerkliche Tätigkeiten kennenzulernen und das Arbeiten mit verschiedenen Arbeitsmaterialien und Werkstoffen auszuprobieren.  In den Räumlichkeiten des Projekts URSPRUNG Frankfurt gUG wird geschraubt, geschliffen und gepinselt was das Zeug hält. 

Im Rahmen eines Praktikums haben sie, zusammen mit Felix Titzka von URSPRUNG Frankfurt  gUG, die Sitzgarnituren auf dem Sonnendeck der Schule restauriert und wetterfest gemacht und dabei verschiedene Arbeitsmittel kennengelernt. Seitdem wurde die Zusammenarbeit auf Nachmittag-AGs und unterrichtsbegleitenden Praxisunterricht ausgeweitet.

Den Schülerinnen und Schülern macht die Arbeit sehr viel Spaß und der ein oder andere hat dabei versteckte handwerkliche Talente bei sich entdeckt.

Auch die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen und Ideen für zukünftige Projekte, wie zum Beispiel Holzverschalungen für die Stufen im Atrium oder Gemeinschaftsprojekte mit der Garten-AG, gibt es genügend. Deshalb hoffen wir, die Wilhelm-Merton-Schule und die URSPRUNG Frankfurt gUG, dass wir auch weiterhin Unterstützer finden, die es auch in Zukunft ermöglichen.

Weitere Informationen und Bilder des Projekts finden Sie auf der Homepage von URSPRUNG Frankfurt gUG.

Die neusten Projekte können Sie auch auf Facebook verfolgen.


© 2014 Wilhelm-Merton-Schule, Frankfurt | Alle Rechte vorbehalten | Support by WACON
  • Bild Schulfest 2

  • TGS1

  • A312

  • Bild Schulfest

  • TGS2

  • Bild Schulfest 3

 

Wir sind Preisträger des Innovationspreises der VhU