"Ein Stück gemeinsames Leben.“

 

Ab dem Schuljahr 2016/17 bietet die Deutsche Physikalische Gesellschaft ihr Konzept „Physik für Flüchtlinge“ in Kooperation mit URSPRUNG Frankfurt guG den InteA-Klassen des zweiten Semesters an.

 „Physik für Flüchtlinge ist ein Projekt der DPG und der Georg-August-Universität Göttingen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Das Pilotprojekt wurden vom 1.-24. Dezember 2015 an deutschlandweit 20 Standorten von über 500 freiwilligen Helferinnen und Helfern durchgeführt.
Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften und Erstaufnahmeeinrichtungen in ganz Deutschland Physik spielerisch und anhand einfacher Experimentier-Aufgaben näherzubringen. Das physikalisch-spielerische Experimentieren soll den Kindern und Jugendlichen in den Einrichtungen eine Ablenkung vom Alltag bieten und ihnen signalisieren, dass sie in Deutschland willkommen sind.

Mit Hilfe der vielen, freiwilligen Helferinnen und Helfern führen wir in Flüchtlingsunterkünften wöchentlich ein kleines physikalisches Experiment vor. Die Experimente werden dann unter Leitung der Helferinnen und Helfer von Kindern und Jugendlichen nachgemacht.“


© 2014 Wilhelm-Merton-Schule, Frankfurt | Alle Rechte vorbehalten | Support by WACON
  • Bild Schulfest 2

  • TGS1

  • A312

  • Bild Schulfest

  • TGS2

  • Bild Schulfest 3

 

Wir sind Preisträger des Innovationspreises der VhU